Das war 2022

MEDIAFIX lässt 2022 Revue passieren

Das Jahresende ist traditionell der Zeitpunkt, an dem wir das Jahr reflektieren. 2022 war ein turbulentes Jahr, mit vielen Einschnitten, aber bei MEDIAFIX gab es auch viel Positives: 10. Jubiläum, europäischer Marktführer, Umzug in ein größeres Werk … dies sind einige der vielen Höhepunkte von 2022. Lassen Sie uns gemeinsam das Jahr Revue passieren.

150.000.000 gerettete Erinnerungen in 10 Jahren

Mediafix feiert GeburtstagDieses Jahr durften wir unser 10. Jubiläum feiern. Seit knapp über 10 Jahren digitalisieren wir analoge Medien und retten die kostbaren Erinnerungen unserer Kunden. Dazu gehören nicht nur wertvolle Aufnahmen von Privatpersonen, sondern auch von Museen und Archiven.

Unsere selbst entwickelte Technologie hat sich am Markt durchgesetzt. So haben wir 2022 die Grenze von 150 Millionen digitalisierten Bildern und Filmminuten überschritten. Mittlerweile sind es sogar 175 Millionen.

Erfolg im DACH-Raum

In Deutschland sind wir jetzt seit über zehn Jahren aktiv, in Österreich seit rund vier Jahren. Zum Jahreswechsel 2021/2022 kam die Schweiz hinzu.

Wir starteten zunächst mit Annahmestellen in Zürich und Basel, inzwischen sind wir auch in Bern und mit Neuchatel und Lausanne auch im französischsprachigen Teil der Schweiz.

Europäische Expansion und Marktführerschaft

Karte der europäischen MEDIAFIX-AnnahmestellenNicht nur für die Schweiz mussten wir unsere Sprachkenntnisse erweitern; denn seit 2022 sind wir auch in den Benelux-Ländern tätig. Unsere Dienstleistungen bieten wir nun auch auf den Websites mediafix.be und mediafix.nl an. Dank der Zusammenarbeit mit Kamera Express konnten wir unser Partnernetzwerk um 24 Annahmestellen in Belgien, den Niederlanden und Luxemburg erweitern.

Durch unser Netzwerk mit Fotografen und Fotofachgeschäften finden Sie uns europaweit insgesamt in 54 Städten. Eine ausführliche Analyse des Marktes zeigte zudem, dass wir uns europäischen Marktführer für die Digitalisierung analoger Medien nennen dürfen.

An dieser Stelle geben wir auch bereits einen kleinen Ausblick auf das Jahr 2023: Unsere internationale Expansion ist noch nicht vorbei; denn bald ist auch Frankreich an der Reihe.

Umzug in ein neues Werk

Das Neue Werk von MEDIAFIX in der Vitalissstraße in KölnSie merken: Die Digitalisierung von analogen Bildern ist lebendiger denn je. Die Eroberung neuer Märkte ließ MEDIAFIX gar aus seinen Nähten platzen. Um die gesteigerte Nachfrage noch besser zu bewältigen, wurde eine größere Produktionsfläche gebraucht. Ein neues, größeres Werk wurde 2022 gefunden.

Ein Tapetenwechsel tut der Seele gut, aber unser Herz schlägt nach wie vor für Köln. Von unserem alten Standort in Köln-Ehrenfeld sind wir nach Köln-Bickendorf umgezogen. Das Werk ist etwa doppelt so groß wie das alte. Mit rund 2.500 Quadratmetern Fläche haben unsere 120 Mitarbeiter ausreichend Platz zum angenehmen Arbeiten. Dazu gehören:

  • helle Räume,
  • eine geräumige Küche,
  • eine klimatisierte Produktion und Konferenzräume sowie
  • eine verkehrsgünstige Lage im SEGRO Citypark.

Gute Vorsätze für 2023

Unser guter Vorsatz für das neue Jahr 2023 dürfte Ihnen klar sein: Sie, unsere Kunden, weiterhin mit unseren Dienstleistungen beglücken. Und wenn wir etwas auf Ihre Liste mit guten Vorsätzen schreiben dürfen: die Videokassetten, Dias, Fotos oder Filmspulen endlich digitalisieren lassen, die schon seit Jahrzehnten auf ihrem Dachboden oder im Keller herumliegen.

Stellen Sie eine unverbindliche Anfrage über das oben stehende Formular oder kontaktieren Sie unseren Kundenservice unter Tel. 0732 272 03 50. Bei uns digitalisieren Sie österreichweit zum besten Preis  – darauf geben wir Ihnen unsere Bestpreisgarantie.

Gerne erstellen wir Ihnen ein unverbindliches Angebot und beantworten all Ihre Fragen rund um die Digitalisierung.